Mehr Spaß im Bett mit Erektionsproblemen

Vor kurzem habe ich einen Artikel bei Bento gelesen, in dem mit dem veralteten Klischee aufgeräumt wurde, dass Frauen länger brauchen um zum Orgasmus zu kommen als Männer.  Frauen können bei der Selbstbefriedigung genauso schnell einen Höhepunkt erreichen wie Männer.  Bei 70% der Frauen dauert das 30 Sekunden bis 5 Minuten.

via GIPHY

Beim Geschlechtsverkehr sieht das allerdings anders aus. Hier gibt es meist zu wenig klitorale Stimulation, sodass der Höhepunkt auf sich warten lässt oder sogar gänzlich ausbleibt. Offenbar läuft Sexualität aber eher nach männlichen Bedürfnissen ab: kurzes Vorspiel (wenn überhaupt), rein-raus-rein-raus („das gute alte rein-raus Spiel„), fertig. – zumindest ist der Mann dann fertig. Frauen wirken auf Männer, die den weiblichen Körper nicht verstehen, deshalb oft  „schwer erregbar“, „mysteriös“ und „kompliziert“.

via GIPHY

Dabei kann alles viel einfacher sein, wenn man sich Zeit für das Vorspiel nimmt. Durch Oralverkehr und manuellen Einsatz ist eine ausreichende Stimulaution der Klitoris gewährleistet. Frauen können dadurch einige Male zum Höhepunkt kommen und das noch, bevor es überhaupt zum Geschlechtsverkehr kommt.

via GIPHY

Unter diesen Gesichtspunkt betrachtet sind Männer mit Erektionsproblemen wahrscheinlich die besseren Liebhaber, weil sie nicht gleich zum Geschlechtsverkehr übergehen (können), sondern sich Zeit für die Liebesaktivitäten nehmen müssen, die Frauen besonders erregt.