Was ist schlechter Sex? Teil 2

Yvonne, 27, hat zum Thema schlechten Sex folgendes geschrieben:

Ich habe das Experiment absichtlich schlechten Sex zu haben nicht ausprobiert, will aber trotzdem meine Meinung über schlechten Sex los werden. Richtig miesen Sex habe ich  nur selten erlebt. Ich glaube, dass es bei der schlechten Erfahrung gar nicht so sehr um den Sex an sich ging, sondern um den beteiligten Mann.  Ich kann mich an einen One-Night-Stand  erinnern, in dem sich der Typ verhalten hat wie in einem Porno.  Er bewegte sich schnell, wollte andauernd die Stellung wechseln, betitelte mich mit Schlampe und anderen Wörtern, hielt ewig lang durch und betrachtete sich dabei selbst im Spiegel.  Ich will damit nicht sagen, dass die Handlungen, die ich gerade geschildert habe an und für sich schlechten Sex ausmachen. Das Problem war eher, dass ich mich gar nicht gemeint, sondern wie ein Objekt  gefühlt habe.  Der Typ kam mir vor wie ein Schauspieler, der sich selbst beweisen wollte, wie toll er ist.

Da es auf dieser Seite um Erektionsprobleme geht, möchte ich  noch dazu sagen, dass ich einen Freund mit einem derartigen Problem hatte.  Jeden einzelnen Sexualkontakt mit diesem Mann fand ich besser als mit diesem, gerade beschriebenen „Schauspieler“ und das, obwohl es mit meinem damaligen Freund oftmals gar nicht zum Geschlechtsverkehr gekommen ist. Die Erektionsprobleme haben sich übrigens nach einigen Monaten gebessert.

via GIPHY